CAIRNS

Die erste Erkenntnis, als wir aus dem Bus ausstiegen: Cairns war so heiß!

Wir gingen den Kilometer zu unserem Hostel zu Fuß. Das Hostel war anfangs verwirrend aufgebaut, aber man fand sich schnell zurück. Nach einer langersehnten Dusche schlief ich sofort ein, denn am nächsten Morgen startete meine Tour um 7 Uhr morgens. 
Meine Tour mit Passions of Paradise war der Hammer. Das Boot war riesig. Die Gruppe war sehr zusammengewürfelt – von Asiaten über Familien zu Backpackern war alles vertreten. Ich lernte noch an Land J kennen, mit der ich die größte Zeit auf dem Boot zusammen war.

Ich ließ mich an Board zum Tauchen überzeugen, obwohl ich nur Schnorcheln gebucht hatte. Ich freute mich sogar richtig darauf. Aber mein andauernder Husten machte meinen Plänen einen Strich durch die Rechnung. Dafür hatte ich umso mehr Zeit zum Schnorcheln. Mit J zusammen lieh ich mir eine Gopro, um endlich Unterwasserbilder zu haben.

Das Outer Reef, zu dem man circa 2 Stunden mit dem Boot brauchte, war unfassbar schön.

Den Abend verbrachte ich mit Taifun und K, die um halb 8 in Cairns ankam. Wir entdeckten den Nightmarket, von dem uns unser Roommate berichtete. Dort shoppten wir viele Souvenirs. Zum krönenden Abschluss kauften wir uns Churros mit Eis. Danach konnten wir uns kaum bewegen, da wir davor Dinner hatten und von einem aus unserem Hostel noch Pizza bekamen. Da Taifun am nächsten Morgen um 6 Uhr flog, wollte sie nur schnell ihr Gepäck aus meinem Dorm holen, bevor sie die Nacht im McDonalds verbringen wollte. Netterweise hatte die Besitzerin uns erlaubt, zumindest das Gepäck bei mir zu lagern. Doch Nachts liefen sehr viele dubiose Gestalten vor unserem Hostel rum, sodass der Pizzaboy von vorher, der als Work and Traveller in dem Hostel arbeitete, Taifun die Nacht über bleiben ließ.

Ich fiel müde ins Bett, denn ich hatte auch am nächsten Tag eine Tour auf dem Programm. Für mich ging es in den Regenwald inklusive von einem Wasserfall springen, Abseiling und Klettern. 

 

Am nächsten Tag gibt das garantiert Muskelkater. Da wir um 3 wieder zurück in Cairns waren, verbrachte ich den Nachmittag mit K an der Lagune. War ganz nett da, auch wenn ständig Weihnachtslieder liefen. Irgendwie komme ich bei über 30 Grad nicht in eine festliche Stimmung.

Zum Dinner teilten wir uns diesen riesigen Topf Nudeln, sodass ich danach erstmal im Essenskoma lag. Gegen 8 war eine Party, organisiert von einer Travel Agency. Dort wollten wir eigentlich hinschauen (und die Gratispizza abstauben), aber es waren keine Leute da. Also gingen wir lieber etwas shoppen. Denn manche Läden hatten bis 9 offen, da ja bald Weihnachten ist. Außerdem war in der Nähe der Lagune Livemusik, sodass wir dort etwas verweilten. Es war ein sehr schöner letzter Abend in Cairns. Für mich geht es morgen weiter nach Melbourne.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s